Hausbootferien mit Nicols auf der Charente, Teil 1/3

Ein schönes Stück Frankreich auf dem Wasser.

-Drei Freunde in einem Hausboot

Die erste Etappe

Der Fluss heißt Charente. Er ist eine Sie. Wir sind überrascht, wie schnell sie fließt. Francois I., König von Frankreich, hat sie als « schönster Bach von Frankreich » bezeichnet. Sie empfängt uns, breit und kurvenreich, in einer sanft hügeligen, von Gemüse- und Weinanbau geprägten Landschaft im Westen Frankreichs. In der Nähe von Angoulême. Doch der Reihe nach. Wir, das sind Eckhard, Michael und Horst. Uns verbindet seit vielen Jahren der gemeinsame Tennissport und viele Segel- und Bootstouren.
Air France hat uns für diese Tour von Hannover nach Paris und dann nach Bordeaux geflogen.

Mit dem Zug geht es weiter bis Angoulême und dann per Taxi zur Charterbasis Sireuil an der Charente. Monsieur Jacques im Büro von Nicols staunt nicht schlecht. Alle drei können ihm einen Bootsführerschein vorzeigen. Damit verkürzt sich die Einweisung wesentlich. Der nötige Papierkram ist bald erledigt. Den gecharterten Bootstyp, die
ESTIVALE Quattro, kennen wir bereits von früheren Touren.

>> Teil 2/3

Laisser un commentaire

Votre adresse e-mail ne sera pas publiée. Les champs obligatoires sont indiqués avec *

Ce site utilise Akismet pour réduire les indésirables. En savoir plus sur comment les données de vos commentaires sont utilisées.